Tuesday, 15 July 2014

Kreta!!! Leckeres Essen, Sommer, Sonne, Strand und Hunde in Beansis Heimat!

Hallo Leute,

es war was ruhig hier. Dafür gibt es jetzt ein paar Impressionen von unserer Reise in Beansis Heimat.
Eines vorweg: Wenn ihr in ein Urlaubsland reist, denkt bitte daran, dass vor Ort Tierschützer sind, die eure Hilfe brauchen. Bietet euch als Flugpaten an. Nur so können die Tiere nach Deutschland vermittelt werden. Das ist alles ganz easy und ihr müsst im Prinzip nichts tun. alles wird für euch erledigt. Weitere Infos unter http://www.flugpate.com/

Auf Kreta haben wir das ehemalige Tierheim von Beans besucht, das Gouves Animal Shelter! Geleitet wird es von Manolis, einem ganz lieben Mann, er sich für die Hunde (und auch Katzen) aufopfert. Er verbringt seine gesamte Freizeit im Shelter und kümmert sich liebevoll um jede arme Seele. Wir haben nur wenige Bilder vom Shelter hier, aber schaut euch ruhig die Facebookseite an (Link oben). Nach Deutschland vermittelt werden die Hunde über Strassenhunde Kreta e.V.. Schaut euch auch die Seite an und verliebt euch in die tollen Hunde.
Natürlich gibt es noch viele weitere Tiersutzorganisationen auf Kreta. Eine Übersicht bietet Tierschutz auf Kreta.

Wer gibt den Süßen ein Zuhause?





Soooo, kulinarisch hat Kreta natürlich auch einiges zu bieten, gerade auch für uns Veggies!

Gefüllte Weinblätter und Kürbisblüten, Teigtascchen mit Spinat und Feta, Zaziki, Oliven...lecker!


Vegetarisches Moussaka! Soooooooooooo lecker! Bald liefer ich euch ein Rezept dazu! Versprochen!



Bier, Bier, Bier! Ja ja, auch so sind wir...


....und Cocktails!


Ein Eis hinterher geht immer!


Ein paar Eindrücke von Rethymno, unserer Lieblingsstadt auf Kreta.

Beach life!

Venezianischer Hafen!


und nochmal...



 Süße, kleine Gässchen in der Altstadt:


Moni Arkadiou





Fortezza!




Blick auf Rethymno



Ach, das Leben kann schön sein...

Preveli!




Zum Schluss noch etwas HDR!


Tja, das wars leider schon. So eine Woche ist viiiiiel zu kurz. Vielleicht schaffen wir es nach der Hochzeit noch einmal auf die Insel, um im Shelter zu helfen.

7 comments:

  1. Tierschutz finde ich toll und auch sehr wichtig. Unser Hund kommt aus Bosnien. Gut, er war schon in Deutschland, somit konnte man schon etwas über seinen Charakter erfahren, aber der hat sich dann doch als ganz anders herausgestellt ;) Wir lieben ihm und wollen keinen anderen haben. Für einen zweiten Hund ist die Wohnung zu klein und Pako auch ein bissel zu sehr Aufpasser. Da hätten weder wir noch ein weiterer Hund noch Pako freude dran.

    ReplyDelete
  2. Ui, ich würde ja am liebsten alle dieser Hunde zu mir nehmen :(
    Mir tun diese Tiere immer solo leid :(
    Ich war vor kurzem in Italien und dort gibt es auch so viele Hunde und Katzen die kein Zuhause haben...

    Schön das da auch Blogger drauf aufmerksam machen, danke dafür :)

    Liebe Grüße Angie

    ReplyDelete
  3. Liebe Nicole,
    ein toller und wichtiger Beitrag. Dankeschön dafür!
    Und jetzt werde ich mich mal durch deine Rezepte stöbern ;-)
    Viele Grüße aus der Soulfood-Küche
    von Janke

    #BloKoDe14

    ReplyDelete
  4. boah das Moussaka sieht ja mal lecker aus :) ich weiß gar nicht wie lange es bereits her ist das ich eine solche Portion vor mir stehen hatte. Dennoch kann ich mich noch gut daran erinnern und yammi yammi yammi würde am Liebsten sofort reinbeißen :)

    wirklich sehr tolle Eindrücke :) danke
    lg calista

    ReplyDelete
  5. Hui, Ja Kreta. Dort habe ich fast ein Jahr gearbeitet. Natrülich musste ich mich da um die Katzen kümmern, ich konnte einfach nicht anders. So ist die Hälfte meines Gehaltes von dort für Katzenfutter etc. drauf gegangen. Aber ich habe es gern getan. Als es wieder nach Deutschland ging hätte ich am liebsten alle Tiere eingepackt und mitgenommen :)
    Liebe Grüße
    Mismmorti

    ReplyDelete
  6. Schöne Bilder aus Kreta! Ich war zwar schon auf diversen griechischen Inseln, aber noch nie auf Kreta, dafür war meine Tochter an Pfingsten dort und hat sich auch ganz hingebungsvoll um sämtliche Hunde und Katzen gekümmert, die rund um die Hotelanlage zu finden waren.
    LG
    Salvia von Liebstöckelschuh

    ReplyDelete
  7. Wunderschöne Bilder. Danke für diese Brise Fernweh.
    Die Tiere tun einem leid auch in Ungarn und co :( Zum Glück gibt es in Deutschland immermehr Menschen die sich einem Tier annehmen.

    Einen schönen Kommentiertag wünsche ich ich geh mal weiter dein Essen anschaun ♥

    Liebe Grüße
    Sabrina

    ReplyDelete