Wednesday, 13 November 2013

Vegan Chocolate Oreo Brownies


I decided to participate in a blog event. | Ich habe mich entschieden an einem Blog-Event teilzunehmen.

After a little web search I found this one: | Nach eine kleinen Websuche fand ich dieses hier: 
Schokoladenträume {November-Blogevent}by Schätze aus meiner Küche


I mean, it sounds like it could be made for me! | Klingt doch wie für mich gemacht.

Seriously, everything with chocolate?! | Ernsthaft, alles mit Schokolade?!

Where do I have to sign? | Wo muss ich unterschreiben?

So, what to bake now? | Also, was soll ich denn nun backen?

So many ideas... | So viele Ideen...

Typically chocolate? Brownies... | Typisch Schokolade? Brownies....

...and Oreos! But not not the classic ones! I took the chocolate filled version. | ...und Oreos! Aber nicht die Klassischen! Ich verwende die Schoko-Variante.

So these brownies are not the classic Cookies and Cream Brownies! | Das sind also keine klassischen Cookies and Cream Brownies!

And they are vegan! | Und sie sind vegan!




Ingredients | Zutaten:

  • 150 g melted and cooled dark chocolate | 150 g geschmolzene und abgekühlte Zartbitterschokolade
  • 1/2 cup vegan margarine (at room temperature) | 1/2 Tasse vegane Margarine (bei Zimmertemperatur)
  • 1 1/2 cup all-purpose flour | 1 1/2 Tasse Mehl 
  • 3/4 cup granulated sugar | 3/4 Tasse Zucker 
  • 1/2 cup water | 1/2 Tasse Wasser
  • 3 tablespoons vegetable oil | 3 EL Pflanzenöl
  • 3 tablespoons soy flour | 3 EL Sojamehl
  • 2 teaspoons vanilla extract | 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 1/2 teaspoons baking soda | 1 1/2 TL Natron
  • 1/2 teaspoons salt | 1/2 TL Salz
  • 12 Chocolate Oreo cookies chopped into pieces | 12 Schoko-Oreos in Stückchen gehackt
For the glaze | Für die Glasur:
  • 200 g couverture chocolate | 200 g dunkle Kuvertüre 
  • sprinkles for decorating | Streusel zum dekorieren

  Instructions | Anleitung:

  1. Melt the dark chocolate on top of a bowl of boiling water. Let it cool a little bit afterwards but don´t let it get hard.| Schmelzt die Schokoladeim Wasserbad. Lasst sie hinterher etwas abkühlen, aber nicht bis sie hard wird.
  2. Beat margarine with your mixer until light and fluffy.| Schlagt die Margarine im Mixer bis sie leicht und fluffig werden
  3. Add the cooled chocolate and beat carefully. | Fügt die geschmolzene Schokolade hinzu und mixt die Masse vorsichtig.
  4. Preheat oven to 180°C. Line pan with baking sheet or grease it. In a bowl mix flour, soy flour, baking soda and salt. | Heizt den Ofen auf 180°C vor und gebt Backpapier auf das Blech (oder fettet es ein). Vermischt Mehl, Sojamehl, Natron und Salz in einer Schüssel. 
  5. Carefully add the sugar to the margarine chocolate mixture. And beat on medium speed until incorporated. | Gebt vorsichtig den Zucker zu dem Margarinen-Schokoladengemisch und mixt auf mittlerer Stufe. 
  6. Add vanilla and oil beating the batter on low to medium speed. | Fügt die Vanille und das Öl hinzu, während ihr die Masse bei geringer bis mittlerer Geschwindigkeit mixt.
  7. On low speed carefully add the flour mixture until fully incorporated. | Gebt vorsichtig das Mehlgemisch bei geringer Geschwindigkeit hinzu.
  8. Gently fold in the chopped Oreo cookies. | Fügt vorsichtig die gehackten Oreo Kekse unter.
  9. Fill the batter into the pan and bake in preheated oven for about 15 minutes. | Füllt den Teig auf das Blech und backt den Kuchen für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C.
  10. Let the bars cool in the pan. | Lasst den Kuchen in der Form abkühlen.
  11. Melt couverture chocolate. Pour it onto the bar cake and spread it well. Add sprinkles while glaze is still moist. | Schmelzt die Kuvertüre und verteilt sie auf dem Kuchen. Verteilt die Streusel, solange die Glasur noch feucht ist.
  12. When the glaze is dry cut the cake into bars and serve. | Wenn die Glasurtrocken ist, könnt ihr den Kuchen in Riegel schneiden und servieren.




Enjoy!

2 comments:

  1. Huhu ohh die schauen aber sehr sehr lecker aus yummii. Und sie sind Vegan, das ist hervorragend, ich selbst Vertage eier nicht so gut ebenso wie Laktose und eine Kollegein ist Veganerin, da passt das Rezept ja perfekt, wenn ich mal wieder was leckeres für die Arbeit machen will :). Glg Franzi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, Franzi.
      Freut mich, dass du das Rezept gebrauchen kannst!

      Delete